Taufe...

Example frontpage imageDie Taufe ist das sichtbare Zeichen für Gottes Bund mit den Menschen. In der Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Die Taufe ist eine Berufung, in einer Beziehung zu Jesus Christus zu leben.

Ein "verfrühtes Geschenk"

In unserer Kirche ist die Kindertaufe ein fest verwurzelter Brauch. Die Taufe ist eine Zusage, dass Gottes Liebe uns gilt, bevor wir etwas dazu sagen können. Gleichzeitig ist damit eine Einladung verbunden, den Glauben an Jesus Christus selber zu entdecken und zu leben.

 

 

 

 

Wie und wo

Wenn Sie Ihr Kind oder sich selbst taufen lassen wollen, wenden Sie sich bitte an den Pfarrer und vereinbaren einen Termin, um das Fest in Ruhe besprechen zu können. Bei einer Kindertaufe ist es wertvoll, wenn neben den Eltern auch die Patinnen und Paten bei dem Vorgespräch dabei sind. Sie haben eine wichtige Funktion im Taufgottesdienst. Bei diesem Treffen wird besprochen, wie die Tauffeier ablaufen soll. Bei vielen Elementen (Lieder, Musik, Fürbitte, Taufkerze) können Sie die Feier mitgestalten. Wichtig ist die Auswahl eines Taufspruches. Dieser biblische Vers soll den Getauften oder die Getaufte ein Leben lang begleiten. Wählen Sie ihn mit Sorgfalt aus und besprechen Sie mit Ihrem Pfarrer die Entscheidung.

Taufen finden im öffentlichen Sonntagsgottesdienst statt.

Teilen Sie uns Ihr Wunschdatum möglichst früh mit. Einige Gottesdienste sind für Taufen eher ungeignet. Wie zum Beispiel der erste Sonntag im Monat, wo die Gottesdienste im Schulhaus statt finden, sowie die Konfirmationsgottesdienste.

Taufe und KUW

Die Taufe ist nicht Bedingung für den Besuch der KUW.

Taufe und die Bereitschaft zu einer christlichen Erziehung, bzw. zum Kirchlichen Unterricht gehören jedoch zusammen. Das Kind soll später seinem Alter entsprechend erfahren, was es mit dem christlichen Glauben auf sich hat.

Eine Alternative: Segnung

Die Taufe ist an kein bestimmtes Alter gebunden.
In unserer Kirche ist es möglich, die Taufe aufzuschieben und das kleine Kind zu segnen statt zu taufen. Bei der Segnung wird kein Wasser verwendet. Wir beten um Gottes Schutz und Segen für das neue Leben.
Der Entscheid, zur Kirche zu gehören, wird dem Kind überlassen.
Die Taufe wird dann vollzogen, wenn die betreffende Person dies selber wünscht. Mit mehr Fragen dazu wenden Sie sich bitte an der Pfarrer in unserer Gemeinde.

 

Gottesdienst: Sonntag, 09:30 Uhr